Sketches On Duality / tba

14.03.2020

Sketches on Duality aus Wien machen eine ambitionierte Mischung aus Hip-Hop, Jazz und Spoken Word und erinnern dabei an progressive Künstler wie Anderson .Paak, Hiatus Kaiyote, Kendrick Lamar, Flying Lotus oder The Roots. Authentisch im Soul verankert und mit dem Selbstbewusstsein des Hip-Hops ausgestattet, dabei kreiert und vorgetragen von hervorragenden Musikern, ausgebildet an den besten Musikakademien zwischen Linz und Berklee.

Ihr Rapper/Sänger/Spoken Word Artist Jahson The Scientist, laut Selbstberschreibung ein „wordsman who paints… brains“, ist bisweilen auch solo als MC zwischen London, Den Haag, Washington DC und Taiwan unterwegs, und dass er dabei unter anderem schon als Support von Leuten wie The Roots und GZA aufgetreten ist, lässt korrekte Rückschlüsse auf seinen Stil zu.

Was die Musiker bei Sketches on Duality vereint, ist die Liebe zur alten Schule des Jazz/Poetry‐Crossovers. So entstehen auch die meisten ihrer Songs aus Skizzen der einzelnen Musiker, die über Improvisation zu fertigen Tracks im Studio ausgearbeitet werden.

Jahson the Scientist | vocals
Heli Mühlbacher | guitar
Felipe Scolfaro Crema | keys
Philipp Kienberger | bass
Michael Prowaznik | drums

https://youtu.be/2kpEkpxA3JY
https://youtu.be/y58WytjDjKQ

https://www.sketchesonduality.com