Eloquenz im September #1 – Hemma Schliefnig: Sprachwurzelgeschichten

viagra online canada 13.09.2019

viagra today

Die Autorin Hemma Schliefnig und die Kulturinitiative Container 25 laden zur Buchpräsentation von „Sprachwurzelgeschichten“. Musikalische Begleitung: AnTaMiNa (Kärntner Slowenisches Vokalensemble). Einleitende Worte von Arno Polli.
Gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen verhindern, dass wir uns auf die Suche nach Slowenischem in unseren Biografien begeben. 2011 begann Hemma Schliefnigs Forschungsreise. Zunächst fand sie in der eigenen Familie. Dazu bedurfte es mitunter eines wissenshungrigen Aufspürens auch im Lavanttal, was in ihrem Roman „Verbotene Früchte im Paradies Kärntens“ mündete. Ihre Suche ging aber weiter. Gespräche, die sie von Juni 2015 bis Dezember 2017 mit Menschen quer durch Kärnten führte, wählte sie für ihr neuestes schriftstellerisches Werk „Sprachwurzelgeschichten“, das im August 2019 erschien. Bis 2011 hatte sie kein Bewusstsein für diese Thematik und Problematik, obwohl sie bereits 38 Jahre alt war und in Kärnten aufgewachsen ist. Ein Schicksal, dass sie mit vielen teilt. Oft fehlt uns das Wissen, noch viel öfter aber sind es innere Widerstände, die einen möglichen Einblick verwehren. Das Gesellschaftssystem in Kärnten hat im letzten Jahr das Slowenische in Kärntner Biografien verschwinden lassen. Die Autorin und Sozialwissenschafterin möchte dem schleichenden Verschwinden entgegensteuern, indem sie wieder Brücken baut. Zum Einsatz kommen dabei ihr ansprechender Schreibstil und Momente, während der Buchvorstellungen, die berühren. Meist initiiert die Autorin dazu Arrangements, bei denen auch Musik ein wichtiger tragender Teil des Abends ist.

Über die Autorin:
Geboren 1971, Wohnort: Granitztal

Bisher erschienen:
“Meine Mama hat außer Windisch nichts Deutsch können” (2013),
“Schief gewachsen – wenn Wurzeln keinen Halt finden” (2013),
“Flieg für mich!” (2016)
“Verbotene Früchte im Paradies Kärntens” (2018)
Sprachwurzelgeschichten (2019)